Warum spart man in einem Schwein (Sparschwein) und nicht z.B. in einem Fisch?

Anonymous meint:
Kommt daher das man Schweine mästen muss bevor man sie schlachtet. Zwar kann man auch Fische mästen (Karpfen usw.) Aber allgemein verbreiteter und außerdem niedlicher anzusehen sind Sparschweine. Also: Sparschweine sind die Erfindung eines alten Schweinezüchters der das Prinzip von: Geduld + Mast(Geld) + Schwein = Der verdiente Lohn(Gutes Fleisch oder im Fall des Sparschweins: Geld zum Verprassen) seinen Kindern vermitteln wollte.
Philipp meint:
Im mittelalterlichen England wurden Tongefäße aus einer billigen Tonmischung namens "pygg" hergestellt. Wenn Hausfrauen einen Penny sparen konnten, legten sie ihn in ein Gefäß (Krug o.ä.) aus eben diesem Material, das Ganze hieß dann "pygg bank". Irgendwann im Laufe der Jahrhunderte geriet der Name "pygg" für die Tonprodukte in Vergessenheit. Im 19. Jahrhundert erhielt eine englische Töpferei einen Auftrag zur Produktion von "pygg banks". Na ja, da haben sie dann halt Schweinchen getöpfert, mit einem Schlitz am Rücken, "piggy banks" eben. Es wurde der Renner, besonders bei Kindern. (aus den w-Akten.de)
Bisher hat sich noch kein Experte für diese Frage gefunden.
Wenn Du Dein Expertentum irgendwie nachweisen und dann noch eine plausible Antwort bieten kannst, melde Dich doch einfach bei uns.

Alle Kontaktdaten gibt's hier >>