Salzwasser kann ja nicht gefrieren - besteht der Nordpol denn aus Süßwasser?

muempf meint:
Salz setzt den Gefrierpunkt von Wasser lediglich auf -16° C herab. Da die Temperaturen am Nordpol deutlich niedriger sind kann das Wasser gefrieren. Der gleiche Effekt macht Salzstreuen in harten Wintern auch recht nutzlos
Nasreddin meint:
Zunächst mal, Salzwasser gefriert durchaus, wenn man es weit genug abkühlt, nur halt bei niedrigeren Temperaturen als Süßwasser. Witzigerweise bestehen die Eisberge am Nordpol aber tatsächlich überwiegend aus Süßwasser. Der Grund: wenn man Salzwasser langsam genug abkühlen läßt, scheidet sich das Salz beim Gefrieren ab, und man bekommt Süßwassereis. Eis ist nämlich kristallin (jedenfalls normalerweise), und in so einem Kristallgitter kann eine Fremdsubstanz (wie Salz) ausgesprochen störend wirken.
Bisher hat sich noch kein Experte für diese Frage gefunden.
Wenn Du Dein Expertentum irgendwie nachweisen und dann noch eine plausible Antwort bieten kannst, melde Dich doch einfach bei uns.

Alle Kontaktdaten gibt's hier >>