Warum wird in der Leichtathletik und im Eisschnelllauf immer gegen die Uhrzeigerrichtung gelaufen und im Bahnradsport immer gegen die Uhrzeigerrichtung gefahren?

Christian meint:
Ich denke mal, die Laufrichtung hat etwas mit der Sicht des Publikums zu tun. Ähnlich wie mit der Leserichtung nach rechts (in unserem Kulturkreis), ist der Zuschauer daran gewöhnt, Bewegungen von links nach rechts zu sehen, bzw. in dieser Richtung der Bewegung zu folgen.
markus meint:
Ich denke, dass es daran liegt, das der Mensch einen Linksdrehsinn hat. Würden die Sportarten in der anderen Richtung ausgeführt, kämen manche nicht mehr so schnell durch die Kurven oder würden sogar die Bahn verlassen.
An-dµ Macht meint:
Man läuft/fährt in gegen dem Uhrzeigersinn, weil dies die mathemtisch-POSITIVE-Richtung ist! Ich helfe wo immer ich kann und das auch noch gerne!
Bisher hat sich noch kein Experte für diese Frage gefunden.
Wenn Du Dein Expertentum irgendwie nachweisen und dann noch eine plausible Antwort bieten kannst, melde Dich doch einfach bei uns.

Alle Kontaktdaten gibt's hier >>