Warum sagen wir zu einem Reinfall oder Misserfolg: „Es war ein Fiasko“?

Bisher hat noch niemand eine Antwort gefunden.
Ich habe eine Theorie! >>
FoA-Team weiß dazu:

Der Begriff Fiasco bezeichnet in seiner ursprünglichen Form, die aus Italien stammende bauchige, mit Stroh umflochtene Weinflasche. Der Begriff wie wir ihn heute in der deutschen Sprache verwenden, stammt aus dem 17. und 18. Jahrhundert.
Damals war die Oper eine Veranstaltung, die eher einem Volksfest glich. Die Zuschauer unterhielten sich während der Vorstellung, tranken und feierten, während sich auf der Bühne die Darsteller und Musiker mühten.
Wenn eine Vorstellung dem Publikum überhaupt nicht gefiel, warfen die Zuschauer auch schon mal mit Gegenständen nach den Darstellern – vorzugsweise mit den „fiasco“ - den Weinflaschen.
Darum sagen wir zu einem Misserfolg, Reinfall oder Fehlschlag auch heute noch „Es war ein Fiasko“.