Beichtet der Papst?

Eigentlich ist der Papst ja unfehlbar. Aber wenn er trotzdem eine Sünde begeht, beichtet der Papst dann auch? Und wenn ja bei wem?

Jony meint:

Ja, natürlich beichtet auch der Papst. Problem nur dass der Papst meist nichts zu beichten hat :)

Der Papst beichtet bei seinem Beichtvater und zwar sehr regelmäßig. Er erforscht sein Gewissen, so wie es jeder Christ tun sollte, bekennt in der Beichte vor Gott seine Sünden und erbittet die Lossprechung.

 

Einer Unfehlbarkeit erfreut sich der Papst nur in festen, genau umschriebenen Entscheidungen. Das Erste vatikanische Konzil hat diese 1870 genau bestimmt: nur wenn der Papst „ex cathedra“, d.h. als oberster Lehrer der Kirche, spricht; und zwar wenn er Fragen des Glaubens und der Moral entscheidet, und dafür die Unfehlbarkeit ausdrücklich erklärt.