Wieso haben adelige Menschen „blaues Blut“?

Ferdi75 meint:
Dieser Irrglaube stammt aus dem frühen Mittelalter. Die adeligen Spanier waren durch ihre Herkunft und durch die Heiratsverbindungen mit dem nordischen Adel sehr blass. Die vornehme Blässe versuchte man auch dadurch zu steigern, indem man es vermied in die Sonne zu gehen.

So waren bei vielen Adligen die blauen Adern zu sehen, so dass bei den dunkelhäutigeren spanischen Bauern und bei den Mauren der Irrglaube entstand, sie hätten blaues Blut.

Bisher hat sich noch kein Experte für diese Frage gefunden.
Wenn Du Dein Expertentum irgendwie nachweisen und dann noch eine plausible Antwort bieten kannst, melde Dich doch einfach bei uns.

Alle Kontaktdaten gibt's hier >>