Ist destilliertes Wasser beim Trinken gesundheitsschädlich oder sogar tödlich?

Harald S meint:
Schon in der Schule haben wir gelernt auf keinen Fall destilliertes Wasser zu trinken. Denn Magenbluten, platzende Zellen und im schlimmsten Fall der Tod könnten die Folgen sein.

Die gegenteilige Empfehlung kann man bisweilen von manchen Naturheilkundlern hören. Das destillierte Wasser soll der Gesundheit förderlich sein und eine entschlackende Wirkung auf den Körper haben. Doch wer hat denn nun Recht?

Destilliertes Wasser ist „reines“ Wasser, also ohne Mineralien, Salze und organischen Stoffe. Es kommt so in der Natur nicht vor und wird durch verdampfen von gewöhnlichem Leitungswasser und anschließender Kondensation gewonnen.

Die Zellen unseres Körpers bringt es jedenfalls nicht zum Platzen, außer man würde es direkt in die Adern injizieren. Und deshalb ist Magenbluten und Tod auch nicht die unmittelbare Folge des Konsums von destilliertem Wasser.

Abträglich für die Gesundheit kann es erst dann werden, wenn wir über längere Zeit ausschließlich destilliertes Wasser trinken und die dadurch fehlende Elektrolytmenge nicht durch die Nahrung ausgeglichen wird. Elektrolyte wie Natrium, Kalium, Calcium und Magnesium sind für die Funktion unserer Zellen unentbehrlich und ein gestörter Elektrolythaushalt kann zu Herzrhythmusstörungen und Nervenschäden führen. Das sogenannte „Entschlacken“ birgt also eher gesundheitliche Risiken, als dass es der Gesundheit förderlich ist.

Bisher hat sich noch kein Experte für diese Frage gefunden.
Wenn Du Dein Expertentum irgendwie nachweisen und dann noch eine plausible Antwort bieten kannst, melde Dich doch einfach bei uns.

Alle Kontaktdaten gibt's hier >>