Warum werden manche Glasfeilen, z.B. für Fingernägel, mit dem Hinweis „Für Diabetiker geeignet“ auf der Verpackung angeboten, obwohl man sie nicht isst?

Karmin meint:

Offensichtlich gibt es genug Leute, die ihre Nagelfeile ablecken. Pfui Deibel!

Katrin Holpnagel meint:

Vielleicht sind die Fingernägel von Diabetikern wegen der Krankheit anders als "normale". Also härter oder weicher. Und deshalb braucht es deshalb vielleicht auch bestimmter Diabetiker-Feilen dafür.

FoA-Team weiß dazu:

Da bei Diabetikern die Nerven der Finger- und Fußenden mit der Zeit taub werden, sind sie unempfindlicher für Verletzungen und haben darum eine höhere Verletzungsgefahr. Auch heilen bei Diabetikern Wunden schlecht. Da bei Glasfeilen das Verletzungsrisiko geringer ist, als bei Metallfeilen mit ihren schärferen Kanten, eignen sie sich für Diabetiker besser.
Quelle: http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/844