Stimmt es, dass man stirbt, wenn der menschliche Körper vergoldet wird?

Im Janes Bond-Film „Goldfinger“ wurde so ein Mord begangen. Aber funktioniert das wirklich?
Statler meint:

Das einzige was ich mir vorstellen kann, ist dass man aufgrund von Überhitzung versterben kann und nicht aufgrund Sauerstoffmangels. Da über die Haut auch die Körpertemparatur reguliert wird und dies so nicht möglich wäre, bestünde hier eher die Gefahr.

David meint:

Dass man durch mangelnde Hautatmung stirbt, ist quatsch. Aber ich könnte mir vorstellen, dass es durchaus ein großes Problem geben könnte, weil der Körper nicht mehr abkühlen kann.

Ferdi75 weiß dazu:
Über die Hautatmung nimmt der Mensch weniger als 1% des Sauerstoffs auf, 99% des Sauerstoffs werden über die Lungen aufgenommen. Wenn die Sauerstoffaufnahme über die Haut nicht mehr möglich ist, egal ob durch Vergoldung, Vollbad oder Bodypainting, hat der Mensch also immer noch genügend Sauerstoff zur Verfügung. Die Behauptung stimmt also nicht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hautatmung
http://de.wikipedia.org/wiki/Goldfinger