Warum gibt es keine blauen Gummibärchen?

Aufgerissen und allegemacht. Aber wie viele Tüten man auch restlos leert, blaue Goldbären sind auf alle Fälle nicht dabei. Jeden Tag ereilt Abermillionen von kleinen Gummibärchen immer wieder das gleiche Schicksal: Ungefragt werden ihre Plastik-Behausungen – umgangssprachlich auch als Tüten bezeichnet – aufgerissen und der Inhalt gnadenlos vernascht. Händeweise verschwinden die Gelatinefiguren im Mund. Rote, gelbe, weiße Gummibärchen . . . Stopp! Mal kurz beim Hardcore-Naschen anhalten. Warum gibt es eigentlich keine blauen Gummibärchen? (zitiert von http://ostsee-zeitung.de/ol/start_168346_931537.html)
Dee Nice1005 meint:
Es gibt sehr wohl blaue Gummibärchen! Nur nicht von der Marke Haribo... Ich weiß auch ganz genau, dass es violette und auch schwarze Gummibärchen gibt. Und zu der Aussage, dass es keine blauen Früchte gäbe: Was ist mit Blaubeeren? Die sind sehr wohl blau. Allerdings haben die violetten Gummibärchen nach Blaubeeren geschmeckt und die blauen Gummibärchen haben mehr so geschmeckt wie dieses blaue "Schlumpfeis"...naja ihr wisst ja dass es in vielen Eisdielen dieses blaue Eis gibt und so in der Art hat es geschmeckt. Oder besser wäre der Geschmack noch mit dem Geschmack dieser blauen Fruchtgummi-Delfine zu vergleichen... denn es gibt jede Menge Fruchtgummis (nicht unbedingt in Form eines Bären) die blau sind... wie eben Delfine, Fische oder Schlümpfe. Was bei solchen Lebensmitteln als Geschmack verwendet wird weiß ich nicht, nur scheint es etwas künstliches zu sein weshalb Haribo es wohl nicht verwendet. Nur kann man sich hier an dieser Stelle fragen, weshalb es keine violetten Gummibärchen von Haribo gibt, denn Blaubeeren sind ja ein natürlicher Stoff...
Matt meint:
Früher gab es meines Wissens durchaus auch blaue Gummibärchen, seitdem der ehemals künstliche Farbstoff durch natürliche Extrakte ersetzt wurde, gibt es die nicht mehr und die Gummibärchen leuchten auch nicht mehr so wie früher. Das stand mal in einer Micky Maus oder irgendeinem anderem Heftchen, ich bin mir aber nicht sicher.
Mike P. meint:
Gummibärchen werden mit natürlichen Substanzen gefärbt. Das heißt aber nicht, dass sie automatisch danach schmecken müssen. Also: Gelbe Bärchen sind mit Zitrone gefärbt, rote mit Cassis, grüne mit Farbe aus Apfel-Kiwi und orangefarbene mit Orange. Für die farblosen braucht man keine Farbe. Logisch. Und egal, wie die Ernährungswissenschaftler forschen, blau als natürliche Farbe gibt es nicht. Was ist mit Blaubeeren? Der Einwand ist gut, sagt doch der Name, was drin ist. Doch so blau die Beeren heißen, sie machen keine blaue Farbe. Wer sich schon mal Blaubeermarmelade aufs Brot geschmiert hat, weiß, dass die süße Paste auch nur rot ist. Also dann: Viel Spaß beim Weiternaschen.
Bidi meint:
Die Psychologie meldet, dass man blaue Speisen nicht als appetitanregend empfindet. (vielleicht, weil solche in der Natur nicht vorkommen?) Zudem sind wohl auch andere Speisefarbstoffe leichter herzustellen. (rot mit rote Beete etc grün Chlorophyll...)
Rob Roy meint:
Normalerweise sind in guten Gummibärchen keine Farbstoffe zu finden. Die unterschiedlichen Farben lassen sich aus färbenden Auszügen aus Früchten und Planzen gewinnen. Dadurch ist allerdings keine Blaufärbung möglich.
Guido M.B. meint:
Antwort: Haribo Goldbären werden ausschließlich mit Auszügen von Pflanzen oder Früchten gefärbt. Weil es keine Frucht oder Pflanze gibt, die ein passables Blau ergibt, bleibt es aus Konsequenz bei weiß, rot, grün, orange und gelb.
Wolfram Hüttermann meint:
1. Blau, Violett und Schwarz absorbieren zuviel Licht. Daher sehen Gummibärchen in diesen Farben nicht so leuchtend aus wie grüne, gelbe oder rote Gummibärchen. 2. Es gibt nichts Blaues, das wir essen (Ausnahmen bestätigen die Regel).
Don Rolando meint:
Gummibärchen werden mit natürlichen Farbstoffen hergestellt. Und in der Natur kommen nur wenige blaue Farben vor, die sich auch lebensmitteltechnisch verarbeiten lassen. Blaue Gummibärchen sind mit naturidentischen Farbstoffen hergestellt, die synthetisiert werden und durch und durch künstlich sind...
Manuela meint:
Warum gibt es keine blauen Gummibärchen: Ganz einfach. Gummibärchen vertragen keinen Alkohol. Bevor sie so richtig blau sind, wird ihnen schlecht, sie müssen sich übergeben und werden ganz grün!
Wolfram meint:
Aus einem Buch über Nahrungsmittel habe ich erfahren, dass sie im allgemeinen nicht blau sind. Es gibt nur eine Eissorte, die sich nicht daran hält, aber in Sachen Gumminbärchen wird diese Regel eingehalten. Außerdem sehen lassen blaue (und auch violette) Gummibärchen nicht das Licht durch.
Dominik meint:
Diese Antwort trifft zumindest für die Bären der Firma Haribo zu: Es gibt deshalb keine blauen Gummibärchen, da es in der Natur keinen Farbstoff gibt, der sie blau färben würde. Die Verwendung von Blaubeeren würden höchstens zu lila-farbenden Bären führen.
Janny meint:
Antwort: In der Natur gibt es keine Frucht oder Pflanze, die ein reines "Blau" hergibt. Haribo verwendet eben Pflanzenbestandteile und diese sind nicht blau.
roan meint:
Es gibt keine Blaue Gummibärchen, weil es laut pro7 (galilieo) damals nicht möglich war blau gefärbte Gummibärchen mit einen vernünftigen Geschmack herzustellen.
Änneken meint:
Es gibt blaue Gummibärchen in so einer Sonderedition, aber die sehen einfach zu widerlich aus, echt total fies.
Elvira meint:
Da jede Gummibärchen-sorte für eine Frucht stehen (gelb=Ananas; orange=Orange; rot=Kirsche etc.) Und welche Frucht kann blau sein?
Tweety meint:
Weil Gummibärchen keinen Alkohol trinken! :o)
Anya meint:
Es gibt nur keine blauen Haribo-Gummibärchen. von anderen Gummibärchenheerstellern gibt es blaue! schaut doch mal im Bärenladen vorbei!
Björn H. meint:
Das lag damals daran das es keinen blauen Farbstoff (die guten alten E-Stoffe) gab und heute sind die Gummibärchen aus Fruchtextrakten. Aber es gib Heute auch blaues Weingummi (der Chemie sei dank)
Günther meint:
Ich glaube das hängt damit zusammen, dass es keinen absolut unbedenklichen blauen Lebensmittelfarbstoff gibt und die Firma deshalb keine blauen Gummibärchen produziert
Nutmeg3D meint:
Ich habe nur eine Vermutung: blau generell ist eine sehr mystische Farbe die wir in der natur nirgendwo in ihrer strahlenden blauen Farbe finden. weder in Gemüsearten noch in Obstsorten, keine frucht, Baum Strauch oder sonst was in der Welt hat die Farbe des strahlenden blau (Blumen und bestimmte Tiere ausgenommen). somit entwickelte sich im Unteerbewusstsein des Menschen mit der zeit eine Faszination für die Farbe blau, und weil die Farbe blau eben in keinem Lebensmitteln dieser Welt natürlich vorkommt, würden blaue Süßigkeiten künstlich wirken und vielleicht Abstoßen. ich könnte mir vorstellen das man das vermeiden wollte. allerdings gibt es mittlerweile Haribo Eisbären, die ganze Packung besteht aus blauen Gummibären, damit wären wir wieder bei der mystischen Farbe blau: haribo erhofft sich damit Kunden zu angeln, weil blaue Gummibärchen eben was völlig neues für sie sind, und somit vielleicht verlockend und interessant wirken, so das sie gekauft werden !
Jenny meint:
Da Gummibärchen durch natürlich gewonnene Farbstoffe eingefärbt werden beantwortet diese Frage sich von selbst, es gibt keine Frucht/kein Gemüse das BLAUEN Farbstoff enthält (lediglich dunkelrot bis lila!)
Shocaa meint:
Meiner Meinung nach sollten Gummibärchen vom Aussehen her reiner, festgewordener Fruchtsaft sein, gesund und für Kinder "ideal zum Naschen". Diese vorgetäuschte Natürlichkeit würde durch blau nicht unterstützt, da ein kräftiges blau immer künstlich (auch Heidelbeeren sind irgendwie rot)wirkt. Natürliche Farben sind eben diese, die verstärkt in der Natur vorkommen, wie gelb, grün, rot und braun.
Carina meint:
Es gibt blaue Gummibärchen! Naja, die sind meistens in Dinoform, aber es gibt sie! Aber die schmecken ned so gut...aber sehen geil aus! *g*
Irgso/Andy meint:
Wenn man genau schmeckt, checkt man das jeden Frabe nach der jeweiligen Frucht schmeckt! Und da es keine blauen Frucht gab(gibt) beziehungsweise es keine Frucht mit einem Geschmack, der auch ein guter Geschmack für Gummibärchen wäre, gibt, gibt es auch keine blauen Gummibärchen! Ich helfe wo ich kann
Sascha meint:
Der Expertenrat muss da eigentlich garantiert weiterhelfen können, denn ich weiß ganz genau, dass man dem Pressesprecher zum Firmenjubiläum die gleiche Frage gestellt hat. Damals antwortete er, dass die Farbe blau eine eher unnatürliche Farbe ist, die zudem kalt und abweisend ist. Viele Dinge in der Natur, die blau erscheinen, sind durchaus giftig, womit dem Menschen (Kunden) suggeriert werden könnte, dass das Bärchen nicht mehr ganz frisch ist.
Kloetzchen meint:
Weil es keine Früchte mit blauem Fruchtfleisch gibt (zumindest soweit ich weiß) und die Farben den Farben von Früchten nachempfunden ist. Natürlich gibt es auch dunkle Früchte, aber um diesen Bereich abzudecken wurde die Lakritze entdeckt.
Haribo weiß dazu:
Der Hersteller Haribo schreibt auf seiner Webseite www.haribo.de: Alle Farbstoffe gehören zu den Lebensmittelzusatzstoffen. Diese unterliegen in der Bundesrepublik Deutschland der amtlichen Zulassung durch den Gesetzgeber. In einem aufwendigen Zulassungsverfahren muss sowohl die gesundheitliche Unbedenklichkeit des jeweiligen Stoffes als auch die technologische Notwendigkeit nachgewiesen werden. In einer Broschüre des BLL (Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde) wird genau erklärt, was Lebensmittelzusatzstoffe sind und wie die Prüf- und Zulassungsverfahren aussehen. Auch die HARIBO eingesetzten Stoffe gehören zu den ordnungsgemäß zugelassenen Farbstoffen. Es bestehen keinerlei Hinweise, dass an diesen Farbstoffen etwas Nachteiliges sein könnte. Zudem möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass wir seit geraumer Zeit den Goldbären und vielen anderen Produkten keine Farbstoffe, sondern färbende Auszüge aus Früchten und Pflanzen zusetzen. Eine blaue Färbung des Fruchtgummis lässt sich mit Hilfe dieser Auszüge nicht erzielen. (zitiert von http://www.haribo.de)
http://www.gummibaeren-forschung.de/sozial/tsozial.htm (Das Aussterben der blauen Gummibärchen soziologisch betrachtet): Zitat: "Sie sind schon lange ausgestorben. Man sagt ihnen allerdings nach, dass sie nie zu den tragenden Säulen der Gummibären-Gesellschaft gehörten. Man muss sich eine Tütenpopulation mit vorwiegend blauen Gummibärchen wahrscheinlich als verlottert vorstellen." Wem die existierenden Farben ausreichen, der kann sich mit ihnen sogar die Zukunft voraussagen lassen... mehr darüber?! http://www.gummibaerchen-orakel.ch/orakel/ (Online-Orakel zur Deutung der Gummibärchen-Farben)