Gibt es so etwas wie einen natürlichen Linksdrall?

Fast alle Leichtathletikrennen, ebenso die Eisschnellläufer und Trabrennfahrer und überhaupt fast alle Rennen werden auf links gebogene Bahnen gefahren und gelaufen. Selbst die Erde dreht sich links herum, wie überhaupt alle Planeten um die Sonne! Drehtüren, Karusselle, tibetische Gebetsmühlen und Salatschleudern, dass von hinten angerufene Menschen sich meist in die Richtung zurückwenden, die wir Links nennen, Fledermäuse in Linkskurven aus ihren Höhlen flattern, Vögel Futterhäuschen in Linkschleifen anfliegen, die Gehäuse fast aller Schneckenarten linksgedreht sind und die Spitzen fast aller Kletterpflanzen sich von oben betrachtet gegen Uhrzeigersinn linkskreisend bewegen fällt nur noch den wenigsten auf. Aber das Faktum ist unbestreitbar, es scheint einen natürlichen Linksdrall zu geben. Oder nicht?!

xFLOx meint:
Das Herz ist im Körper auf der linken Seite. Daher haben alle Menschen einen natürlichen Linksdrall, nimmt man ihnen in der Wüste den Kompass weg und sie haben keinen anderen Orientierungspunkt, dann würden sie einen riesigen Kreis laufen, natürlich nach links. Das ist wohl ein Trägheitsproblem. Ich nehme an, dass bei Pferden, als Säugetiere, das Herz ebenfalls auf der linken Seite sitzt. (Antwort von Sebastian) Weil die meisten, und ich berufe mich da auf die verbreitete Meinung, Rechtshänder und wohl auch -füßer sind. Das Heißt, das rechte Bein ist kräftiger, mit rechts stößt man sich mehr ab und endet in einer Linkskurve.
berni meint:
denke das hängt damit zusammen dass man die rechte hand, mit der man sich verteidigt, instinktiv freihalten will. wenn man eine lange strecke gerade durch den Wald laufen will, driftet man auch rechts ab, weil man mit der linken Seite an dingen wie bäumen vorbeigehen will, weil dann von da keine Gefahr zu erwarten sein kann. die Wendeltreppen in den Burgen gingen auch nach links hoch, damit der Verteidiger mit der rechten hand sein Schwert schwingen kann (ok, das ist eher der praktische nutzen) also, man will zu einem offenen Feld, wo potentielle Gefahr ist, seine (meist) starke, rechte Seite haben um sich zu verteidigen (Antwort von MarksMan) Auch in den meisten Supermärkten wird dieser ausgenutzt: Sachen, die man sowieso braucht (wie Milch, Fleisch...) sind meistens (vorausgesetzt man geht nicht rückwärts durchs Geschäft) rechts angeordnet, jedoch sind Dinge, die man unbedingt verkaufen will bzw. zu deren Kauf sich der Käufer entscheiden soll, psychologisch durch den menschlichen Linksdrall erklärbar zumeist links in Augenhöhe aufgestellt
Andrea meint:
Das Herz sitzt links, deshalb werden die meisten Pferderennen links rum ausgetragen (es gibt auch welche rechtsrum!) Dadurch soll die Anstrengung geringer sein, weil das herz sich dann nicht so anstrengen muss!
Hermann Meier meint:
Das Rennbahnen etc. links herum laufen dürfte an der Tatsache liegen das früher überall LINKS der Straßenverkehr verlief, der normale Ritter war Rechtshänder und trug sein Schwert links, kam ihn nun ein Unbekannter entgegen so konnte er am linken Straßenrand mit der rechten sein Schwert ziehen und er hielt es über die Mitte der Fahrbahn, ideal zum kämpfen also, aus demselben grund wurde bei Ritterkämpfen immer auf der linken Spur dem Gegner entgegengeritten. Erst Napoleon änderte das links Reiten, er wollte die alten ideale abschaffen und dazu gehörte auch das links Reiten, das hat sich bis heute so gehalten und da Napoleons macht nicht bis nach England drang ist da auch noch immer Linksverkehr
Hannsi meint:
Bei Auswegen steht geschrieben, dass Wendeltreppen rechtsherum gehen. Das hat aber auch einen guten Grund. Passt zwar nicht so ganz zum Thema, aber vielleicht wird ja mal danach gefragt: Wendeltreppen waren häufig in Ritterburgen zu finden. Da man versucht hat, eine Burg so gut wie möglich vor Angreifern zu schützen, wurde auch die Planung der Treppen genau durchdacht. Wenn die Burg gestürmt wurde war es für die Burgbesitzer wesentlich einfacher, auf der Wendeltreppe mit dem Schwert zu kämpfen, da sie meist Rechtshänder waren und deshalb auf den Weg nach unten wesentlich mehr Armfreiheit hatten, als die Angreifer.
Zeit online weiß dazu:
In der Zeit "Stimmt´s"-Kolumne von Christoph Drösser kann man lesen: Von Natur aus links? Nicht nur die Läufer im Stadion laufen immer links herum. Auch in fast jedem Supermarkt ist der Kunden-Parcours in Linksrichtung angelegt. Auf Partys bewegt sich der Strom der Gäste links herum. Und selbst wenn gar keine Orientierung vorgegeben ist, tendieren die meisten von uns nach links - deshalb geht der einsame Wanderer in der Wüste im Kreis. Aber warum ist das so? Warum sind die meisten Menschen nicht nur Rechtshänder, sondern auch Rechtsfüßler, die mit dem rechten Bein kräftiger ausschreiten, was zu einer Linkskurve führt? Ist diese Einseitigkeit die Folge oder die Ursache des Linksdralls? Professor Onur Güntürkün von der Universität Bochum beschäftigt sich mit solchen Präferenzen. Er hat zum Beispiel herausgefunden, dass Föten schon von der 15. Woche an lieber am rechten Daumen lutschen als am linken - wahrscheinlich, weil das Herz links sitzt. "Ob das gleiche auch für die Beine zutrifft, ist unklar", sagt der Professor. (zitiert von http://www.zeit.de/stimmts/199902_stimmts_linksdra.html)
P.M. weiß dazu:
In der P.M. von 1/2000 lässt sich folgendes lesen: RENNEN MIT LINKS ZU ERLEDIGEN, hat Tradition. Auch beim berühmten Wagenrennen in " Ben Hur " etwa rast der Titelheld mit seinem Wagen links um die Kurve. Der Grund : Die Wagenlenker der Antike hielten die Zügel in der linken Hand - die Rechte brauchten sie für Peitsche oder Waffe. Folglich war es leichter, die Pferde nach links zu dirigieren. Warum auch Leichtathleten linksherum laufen, dafür gab es lange Zeit keine plausible Erklärung. Schon bei Ben Hur ging´s links herum! Breit angelegte Untersuchungen und Tests zeigten jedoch : Viele Menschen können sich mit dem rechten Bein stärker vom Boden abdrücken als mit dem linken. Der Schritt des linken Beins ist daher etwas länger als der des rechten. So entsteht ein natürlicher Linksdrall. Es gibt noch eine Reihe weiterer Beispiele dafür , dass es in unserem täglichen Leben bei weitem nicht immer mit rechten Dingen zugeht : Wir fahren zwar auf der rechten Straßenseite, das Steuer im Auto ist aber links platziert. Das Herz sitzt (mit wenigen Ausnahmen) links, und unser Planet zieht seine Bahn linksherum um die Sonne. Und wenn an einem Tag mal alles schief läuft, kann es nur an einem liegen : Wir sind mit dem linken Bein aufgestanden.

Wer schon eine Verschwörung von den Menschen mit den dicken rechten Beinen vermutet hat kann beruhigt werden. Auch diejenigen dessen linkes Bein stärker ist, haben ausreichend Gelegenheit dies im Alltags auszunutzen, denn es gibt wie bei allen Regeln zahlreiche Ausnahmen... mit Rechtsdrall, z.B.

  • Die LaOla-Welle im Stadion geht fast immer rechts herum

  • Viele (Wendel)treppen

  • Uhren werden meist nach rechts aufgezogen

  • Wasserhähne werden nach rechts aufgedreht

  • Bei alten Telefonen geht die Wählscheibe zum Wählen nach rechts

Na ja, wir geben zu, die Beispiele könnten besser sein, aber wie wäre es denn einfach mal mit Protest! Beim nächsten Sportabzeichen einfach mal umdrehen und rechts herum laufen... einer muss ja den Anfang machen!