Warum vertauscht ein Spiegel links/rechts, nicht aber oben/unten?

Hast Du dich auch schon als kleines Kind darüber gewundert und gefreut, wenn dein Spiegelbild die rechte Hand gehoben hat, wenn Du die linke gehoben hast? Aber sicher hast Du dich damals noch nicht gefragt wie das funktioniert und schon gar nicht, warum er nur link-rechts, nicht aber oben-unten vertauscht, oder?! Heut aber vielleicht wohl, daher ist es Zeit dieses Missverständnis zu klären...
tgos meint:
Ein Spiegel vertauscht rechts und links gar nicht. Wenn ich rechts neben mich ein Objekt stelle, dann sehe ich es auch rechts neben meinen Spiegelbild stehen. Leute machen immer nur den Fehler zu versuchen das Spiegelbild aus der Sicht ihres Spiegel-Ichs zu sehen, weil man es nicht gewohnt ist, sich selber aus der Sicht eines Außenstehenden zu betrachten. Was sich aber rechts von mir befindet, befindet sich auch rechts von meinen Spiegelbild. Wenn man einen Spiegel baut, der rechts und links vertauschen würde, würde ein Person die rechts ins Bild kommt, zuerst links im Spiegel zu sehen sein.
M. Lippe meint:
Vertauscht ein Spiegel wirklich links und rechts? Eigentlich nicht. Die rechte Hand ist rechts und die Linke links. Genau wie der Kopf oben und die Beine unten sind.
Daniel meint:
Ein Spiegel vertauscht in erster Linie vorn und hinten. Da aber unsere Definition von links und rechts abhängig davon ist, was gerade vorn und hinten ist, wird das eben auch vertauscht. Wenn man sich im Spiegel von hinten sehen würde, wäre ja alles wieder wie immer. Was oben und unten ist, ist allerdings unabhängig davon, was vorn und hinten ist, bleibt davon also unberührt.
FoA - Team weiß dazu:
Eigentlich vertauscht der Spiegel nicht rechts und links oder oben und unten, sondern Vorder- und Rückseite. Denn beim Blick in den Spiegel auf uns selbst vertauscht er unser Inneres mit unserem Äußeren wie bei der Umstülpung des Handschuhs. Hebt ein Beobachter seine linke Hand, so hebt sein Spiegelbild die vom Beobachter aus gesehen ebenfalls /linke/ Hand, aber /des Spiegelbildes/ rechte Hand. Die Vertauschung entsteht also erst dann, wenn man sich in das Spiegelbild hineinversetzt. Ein Text erscheint im Spiegel in Spiegelschrift, weil er schon so gehalten werden muss, um im Spiegel gesehen werden zu können, wie man sieht, wenn man einmal einen Text auf Klarsichtfolie vor einen Spiegel hält. Legt man den Spiegel auf den Fußboden, vertauscht er - so gesehen - "Oben" und "Unten".
Beagel weiß dazu:
Ein Spiegel vertauscht nicht rechts/links! Dies gaukelt uns nur unser Gehirn vor. Wenn unsere Augen untereinander angeordnet wären, würden wir auch "auf dem Kopf stehen".
Einfach mal selber ausprobieren... Spiegel auf den Boden legen und reinschauen!