Was war zuerst da? Huhn oder Ei?

Was war zuerst da: das Huhn oder das Ei? Ohne Ei kein Huhn, ohne Huhn kein Ei! Ohne Ei kein Huhn, ohne Huhn kein Ei! Ohne Ei kein Huhn, ohne Huhn kein Ei! Ohne Ei kein Huhn, ohne Huhn kein Ei! Ohne Ei kein Huhn, ohne Huhn kein Ei! Ohne Ei kein Huhn, ohne Huhn kein Ei! Ohne Ei kein Huhn, ohne Huhn kein Ei! Ohne Ei kein Huhn, ohne Huhn kein Ei! Ohne Ei kein Huhn, ohne Huhn kein Ei! Ohne Ei kein Huhn, ohne Huhn kein Ei... also was war denn dann zuerst da?!

Dragonlord U. meint:
Immer noch das Huhn. Wenn wir die Urknall Theorie benutzten gab es zuerst Gase, Eis und Staub aus der "tote" Materie wurde. Die ersten Lebewesen waren Zellen bestehend aus Zucker, RNS, DNS, Protein, Aminosäuren, Lipide und Basen. Als nächstes bildeten sich Bakterien im Wasser aus denen dann nach vielen Jahren Trilobiten, Quallen, Krebse und die ersten Fische entsprangen. Damit sich Zellen vermehren legen sie keine Eier sondern Teilen sich. Man kann sagen die Zelle kopiert sich selber und produziert alle wichtigen Faktoren in ihrem eigenen Körper. Anschließend teilt sie sich und schon hat man zwei Zellen. Die ersten Lebewesen im Ur-Meer waren keine Eier sondern lebende Zellen. Somit entstand das Leben zuerst und bildete lebende Tiere die dann später Eier legten. Genetik: Huhn dann das Ei Theologisch: Huhn dann das Ei Biologisch: Ei dann das Huhn Diese Frage mit dem Huhn und das Ei ist eine Philosophische Frage nach der Entstehung des Lebens im Universums. Sowohl die Genetik als auch die Theologie haben die gleiche Meinung. Die Evolution mit ihrer Biologie hat nur recht wenn es auch wirklich Biologisch gemeint ist aber nur ab einen bestimmten Zeitpunkt in der Erdgeschichte nämlich dann als die ersten Eierlegenden Tiere auftauchten.
gregor meint:
Die logische Antwort ist einfach die, dass das Huhn zuerst da gewesen ist, da nur ein HUHN ein HÜHNEREI legen kann. Wäre das Ei zuerst da gewesen, wäre es kein Hühnerei. Sondern ein Ei der Spezies, die es gelegt hat.
Dragonlord U. meint:
Das Huhn. Durch Klon Experimente kann man ein Huhn ohne Ei erstellen. Dazu brauchen sie sich nicht erst aus Flugsaurier entwickeln. Es wurde aus Echsen geklont bis es zu dem ersten Huhn dem sogenannten Ur-Huhn wurde das sich im Laufe der Zeit zu unserem Haus-Huhn entwickelte. Daraus entstanden die Legenden über den Basilisk. Ein Wesen das aus Huhn und Echse besteht. Säugetiere ( Hunde, Katzen, Elefanten, Wale usw. ) bekommen lebendige Kinder, das heißt sie gebären lebend. Reptilien ( Schlangen, Krokodile, Fische, Echsen, Insekten usw. ) legen Eier. Demnach bedeutet das das Hühner, Enten und Vögel zu einer gewissen Prozentzahl aus Reptilien bestehen. Sie legen alle Eier. Das Schnabeltier aus Tazmanien und Australien ist das beste Beispiel für eine Mischung aus Säugetier und Reptil. Aber das bedeutet nicht das sie wirklich von den Dinosauriern abstammen müssen. Ich meine wie lange braucht das Schnabeltier eigentlich um sich zu entwickeln oder besser gesagt warum entwickelt es sich nach Tausenden Jahren nicht weiter ? Weil es perfekt ist. Es braucht sich nicht entwickeln weil es nie ein 100% Säugetier oder eine Echse war. Es wurde genetisch verändert. Demnach müssen damals tatsächlich 2 Außerirdische Rassen auf die Erde gekommen sein. Die Anunnaki erschufen die Dinosaurier die Eier legten und die Engel von Tiamat erschufen den Menschen + den Säugetieren. Das DNS Erbmaterial der Menschen und Dinosauriern wurde von den Anunnaki benutzt um daraus dann Wesen zu erschaffen die wir als Medusa, Naga oder Giganten bezeichnen würden.Die Engel benutzen es um andere Lebewesen wie die Hühner, Enten und Vögel zu entwickeln. Als Nutztiere für den Menschen zum schlachten und essen. Der Affe ist in Wirklichkeit der erste Versuch einen Menschen zu klonen was nicht so ganz am Anfang geklappt hat. Es heißt doch, das die Tiere am 5. Tag und der Mensch am 6. Tag erschaffen wurde. Wie gesagt wenn Dinosaurierknochen in 400 Millionen alter Erde gefunden werden müssen sie nicht unbedingt so alt sein. Man nehme einen schnellen Prozeß zu Versteinerung ( Sintflut ) und schon stellt sich das ganze Weltbild auf den Kopf bzw. Füßen weil im Moment alles auf den Kopf steht.
Angelika meint:
DAS EI ! Was die wenigsten wissen ist, dass das Huhn vom Flugsaurierer abstammt und sich im Laufe der Evulotion zum Huhn/Hahn weiterentwickelt hat. Logischerweise war also zuerst das Ei da, aus dem zu Urzeiten der Flugsaurier und später eben auch das Huhn schlüpfte.
Anonymous meint:
Die "Erfindung" des Ei's war ein wichtiger Evolutionssprung, weil es die erstmalige Besiedelung des Festlandes erlaubt hat. Amphibien legen keine Eier, und sind zur Fortpflanzung darauf angewiesen ins Wasser zurückzukehren, wo sie dann, wie die Frösche, laichen. Reptilien unterscheiden sich von den Amphibien dadurch, dass sie das legen, was wir als Ei verstehen. Dies war ein wichtiger Vorteil bei der Besiedelung der Festländer durch tierische Organismen. Die ersten (schwimmenden) Reptilien gab es im Erdzeitalter Trias (also vor ca.230 Millionen Jahren). Das Ei ist damit deutlich älter als das Huhn.
skihaserl meint:
Ich wär so gern ein Huhn und hät nicht viel zu tun... also.. die Hühner wissen wahrscheinlich selber nicht so genau was denn jetzt zu erst wahr. Ich würd sagen das natürlich das EI zuerst da war, denn wer ein bisschen Bio kann , weiß das zuerst immer aus eiern ein Huhn schlüpft oder auch nicht( denn wir essen ja auch Eier mit Dotter und Eiweiß).. also das ei war zuerst!!!!!bye
Sophie meint:
Es war auf jeden fall zuerst das ei da, schließlich wurde nicht gesagt, dass das ei auch von einem Huhn gelegt wurde. oder glaubt im ernst jemand, dass aus heiterem Himmel einfach so ein Huhn angeflattert kam?
sophie meint:
Meiner Meinung nach, war natürlich zuerst das ei da. oder glaubt (oder hat es schon gesehen?) das einfach ein Huhn aus der Luft geflattert kommt? es wurde ja schließlich nie gesagt, dass das ei auch von einem Huhn gelegt wurde!!! also war das ei zuerst da. meiner Meinung nach ist das die einzige und richtige Lösung des Rätsels!
Daniel Marx meint:
Das Ei! Evolutionstechnisch gesehen muss es vor dem ersten Huhn ein huhn-ähnliches Wesen gegeben haben, bzw. 2 davon. Diese haben sich vermehrt und ein Ei wurde gelegt, aus dem dann unser modernes Huhn geschlüpft ist. Es ist eigentlich auch zu erahnen, denn jedes Huhn muss aus einem Ei kommen, aber nicht jedes Ei von einem Huhn.
blonde_angel_007 meint:
Ich denke, dass es laut Evolutionsgeschichte eine Art Urhuhn gab. Durch Rekombination in den Erbanlagen und Mutation (also sprunghaften Veränderungen des Genmaterials) muss eine Form ähnlich des heute bekannten Huhns entstanden sein. Diese einzeln aufgetretene Form schien als sehr gut an die Umwelt angepasst und hatte somit den Vorrang bei der Wahl des Geschlechtspartners. Evolution vollzieht sich über Millionen von Jahren und ich bin davon überzeugt, dass sich daher diese Form des Huhns entwickelt hat. Es ist doch nicht gesagt, dass das erste Huhn aus einem Ei entstanden ist, so wie wir es heute kennen.
Anonymous meint:
Zuerst war da das Beinahe-Huhn, das DAS Ei legte aus dem das erste richtige Huhn!
Galandril meint:
Das Ei. Das Huhn entwickelte sich erst nach und nach aus den Vögeln.
ElectricMonk meint:
Na ist doch eigentlich ganz klar - das Ei war natürlich zuerst da, denn: auch Dinosaurier haben schon Eier gelegt und dann gab es den Archäopteryx und dann Vögel und irgendwann kam dann wohl ein Huhn aus einem Ei!!! Oder?????????????
Birgit meint:
Also, wir ham ja alle Jurassic Park gesehen... und das ist doch irgendwie... ne? also, beispielweise - im ersten Teil, sprich Jurassic Park 1, da bohrt doch diese blonde Tussi in der Dinosaurierscheiße rum.. und erkennt mittels Geruch, Konsistenz und unverdauten Einbackungen (im Haufen), dass das Tier weiblich ist... und das OBWOHL nur männliche Tiere reproduziert worden sind....so, ihr fragt euch jetzt sicher, was das mit dem Huhn und dem Ei zu tun hat... also, die genmutierte Dinofrau war nicht nur genmutiert sondern auch Alkoholikerin... aus den Eiern der Flugsaurier hat sie sich dann immer ein Likörchen EiEiEi-Dinoverpoorten hinter die Binde geschüttet. Durch den ganzen Alkohol, die vorangegangen Genmutation und das ständige Geschrei von Steven dachte sich die Dinofrau:" ja meine Fresse... da lech mir doch einer ein EI!" und zakk... einmal kurz gedrückt.. und da war es. Und zu aller Erstaunen schlüpfte dann aus dem Ei ein betrunkenes Wiener Wald Hähnchen....damit ist die Frage also geklärt, das Ei war vorm Huhn da, und Schuld daran ist wie immer der Alkohol und der Suff....
Tom (aus dem Forum) meint:
Das Ei gibt es definitiv schon länger als jeden Vogel. Die Dinosaurier legten Eier. Und alle Echsen und Vögel sind lebende Nachfahren der Dinosaurier. Man könnte auch in der Zeit noch weiter zurück gehen: Die ersten höheren Lebewesen entwickelten sich im Meer. Und die meisten von ihnen legten... na was wohl?
Elimar meint:
Bei allen bisherigen Antworten ist der wichtige Tatbestand übersehen worden, dass ein Ei erst ausgebrütet werden muss, ehe ein Huhn daraus werden kann. Wäre also das Ei zuerst da gewesen, dann hätte das Huhn gefehlt, um das Ei auszubrüten. Also muss zwangsläufig das Huhn zuerst da gewesen sein! Auf die spitzfindige Frage, wo das erste Huhn denn hergekommen ist, kann ich nur antworten: Das kann man in der Bibel nachlesen!
amdouc meint:
Alte Techniker-Antwort: Das Huhn ist nur die Methode des Eies, neue Eier zu produzieren.
Anonymous meint:
Weil, Gott ja alles geschaffen hat und da das Huhn mit zu Tieren gehört was Gott geschaffen hat. Und das Huhn hat dann das Ei gelegt. Also war das Huhn früher auf der Welt als das Ei.
Nadine meint:
Ei, oder Huhn? Ich bin der Meinung, dass ist Ansichtssache. Laut Evolutionstheorie geht man davon aus, dass sich durch Neukombination der Gene, Isolation, Mutation und Selektion neue Arten entwickelt haben. Man geht davon aus, dass das Huhn einen Vorfahren gehabt hat. Ich beziehe mich jetzt einmal auf die Mutationen. Der Vorfahr des Huhns wollte sich also fortpflanzen, dabei sind die Gene von Mutter und Vater zusammengekommen und es muss eine Mutation(eine Veränderung des Erbgutes) stattgefunden haben. Die Mutter hat das Ei dann ausgebrütet und es ist das Huhn entstanden. Dieses Huhn hat sich dann wieder fortgepflanzt, indem es ihr Erbgut wieder an ihre Nachkommen weitergegeben hat. Dieses Huhn hat also wieder Eier gelegt. Also war erst ein Ei da, aus dem ein Huhn schlüpfte.
HowStuffWorks.de weiß dazu:
Bei www.HowStuffWorks.com lässt sich folgendes lesen (engl.): "In der Natur entwickeln sich lebende Sachen durch Änderungen in ihrer DNA. In einem Tier, sagen wir mal einem Huhn treffen DNA von einer männlichen Samenzellenzelle auf ein weibliches Ovulum und bilden eine Zygote - die erste Zelle eines neuen Babyhuhns. Diese erste Zelle teilt sich dann in unzählbaren Schritten, bis alle Zellen des kompletten Tieres vorhanden sind. In jedem möglichem Tier enthält jede Zelle genau die gleiche DNA, und diese DNA kommt aus der Zygote. Hühner unterscheiden sich nun von den "Nichthühnern" durch (kleine) Änderungen, die durch das Mischen der männlichen und weiblichen DNA oder durch Veränderungen an der DNA verursacht wurden. Diese Änderungen und Veränderungen haben in dem Punkt einen Effekt, das eine neue (Huhn)zygote erstellt wird. Das heißt, als sich zwei Nichthühner paarten deren DNA bzw., die sich daraus ergebene Zygote insofern eine Mutation ist, als das sie die Erbanlage für ein Huhn enthält, ist das das zutreffende Huhn produziert. Diese Zelle mit einen Zygote teilte sich, und das erste zutreffende Huhn zu produzieren. Vor dieser ersten zutreffenden Huhnzygote gab es nur Nichthühner. Die Zygote ist der einzige Platz, in dem DNA-Veränderungen ein neues Tier produzieren konnten, und die Zygote wird im Ei des Huhns untergebracht. Demnach muss das Ei zuerst gekommen sein." (sinngemäß übersetzt ins Deutsche)
FoA Team weiß dazu:
Wie bei den besten aller Rätsel, ist die Frage, die sie lesen nicht die, auf die sie antworten. Denn die Antwort für diese bekannte Frage ist abhängig von der Antwort auf die versteckte Frage dahinter. Also was ist diese "versteckte Frage"? Was ist man versucht zu antworten? Einfach gesagt, die Frage ist "Was glauben Sie?" Glauben Sie an Gott und die Geschichte der Schöpfung, oder glauben Sie an die Evolutionsgeschichte? Sobald Sie dieses persönlichere Rätsel beantwortet haben, ist die ursprüngliche Frage einfach zu antworten. Wenn Sie an die Geschichte der Kreation glauben : Wenn Sie an die wörtliche Deutung der Geschichte der Schöpfung glauben, dann ist Ihre Antwort, dass das Huhn zuerst da war. In der Schöpfungsgeschichte schuf Gott alle Tiere als Tiere, nicht als Eier oder Babys. So wurde das Huhn "hergestellt" und erst dann begann es Eier zu legen. Wenn Sie an die Theorie der Evolution glauben : Um diese Theorie zu glauben, muss man kein Atheist sein... Wenn Sie also an die Evolutionstheorie glauben, dann glauben Sie, dass das Ei zuerst da war, obgleich das Ei nicht durch ein Huhn produziert wurde. Laut der Evolutionstheorie würde "vereinfacht gesprochen" irgendein Vorhuhngeschöpf ein Ei gelegt haben und dieses Ei würde eine durch Mutation entstehende Variation mit unterschiedlicher DNA als seine Muttersubstanzen gewesen sein. Als Ergebnis der Änderungen hätte sich daraus das moderne Tageshuhn gebildet haben. Aufgrund der besseren Anpassung an seine Welt würden immer mehr dieser Hühner "gezüchtet" werden, die eine Mischung zwischen dem Huhn und dem Vorhuhntier sind. Diese Mischlinge würden sich nun untereinander selbst züchten und schließlich entwickelten sich aus diesen, sich kreuzenden Hühnern all unsere heutigen Hühner (der Mensch hat durch selektive Züchtung da natürlich noch kräftig nachgeholfen!). (sinngemäß übersetzt ins Deutsche)