Wieso sitzt im Kino immer ein Großer vor mir?

Chris meint:
Einfach eine Art Kissen mit ins Kino nehmen mit dem man dann höher sitzen kann. (Irgendwie verstecken, damit es nicht so blöd aussieht- oder vielleicht zum aufblasen) Das sind z.b.die gleichen Kissen die kleinen Leuten das Autofahren ermöglichen.
Jonowa meint:
In älteren Kinos, deren Sitzreihen auf einer Ebene sind, ist es egal, wie groß die Person vor einem ist. Sie ist immer im Bild. Neuere Kinos dagegen sind so gebaut, dass man stets "freie Sicht" hat. Die vordere Sitzreihe ist tiefer, sodass man über die Person hinwegschauen kann. (Ich kenne beide Film-Palast-Versionen aus unserer Stadt.)
Riotbabe meint:
So geht's, sieht man einen Riesen nahen, fängt man mit seinen Freunden an permanent und laut zu reden, vielleicht etwas mit dem Popkorn rascheln oder 1-2 Stück werfen, so das es denn Anschein weckt, man wolle während des ganzen Films laut sein, Popkorn um sich schmeißen und der Vordermann sollte Angst haben, da er garantiert auch was abbekommt. Sollte das nicht fruchten, kann man zu härteren Mitteln greifen, rülpsen, mehr Popkorn werfen und wenn der Riese sich schon gesetzt hat, permanent mit den Füssen gegen den Vordersitz kicken (so wie es der Typ hinter einem schließlich auch die ganze Zeit macht).. Sollte das alles nicht fruchten, weil a) das Kino ausverkauft und b) es sowieso Platzkarten sind und sich keiner umsetzen will kann man immer noch den Riesen fragen, ob er sich den Platz tauscht mit jemandem.. und wenn das auch nicht hilft.. tja dann weiß ich auch nicht weiter
...zweierlei Antworten: vielleicht haben Sie einfach nur Pech, - ernsthaft haben wir aber gerade in unseren CinemaxX-Theatern nur selten von diesem Problem gehört, da aufgrund der amphitheatrischen Anordnung eine gute Sicht von jedem Platz aus gewährleistet sein sollte...

Die denkbaren Auswege muss man in zwei Kategorien unterschieden. Zum einen Auswege für "kleine(re)" Menschen, die durch ihre Körpergröße im Kino sozusagen benachteiligt sind und mit diesem Problem deutlich häufiger konfrontiert werden. Und die "normal" großen Menschen, die mit diesem Problem in der Regel nur aufgrund der bauartbedingte Gestaltung des Kinosaals, bzw. dessen Steigungswinkel, konfrontiert werden oder aber wenn sich überdurchschnittlich große Menschen vor sie setzen.

Für die letztere Gruppe empfiehlt es sich schlicht und einfach, einfach ein paar kleine, nette (aber dumme) Freunde mitzunehmen, die sich in die Reihe davor setzten. Die freie Sicht ist dann garantiert und das Problem elegant eine Reihe weiter gereicht worden. Für die "kleine(eren)" Menschen unter uns, bleiben eigentlich nur 2 sichere Auswege:

Sich in die erste Reihe setzen... dort sitzt niemand mehr vor einem, was ebenfalls einen freien Blick auf die - zudem dann riesengroße Leinwand gewährleistet. Oder aber man geht nur in derart langweilige Filme, dass immer genügend Plätze frei sind, bei denen die nächste Reihe nicht besetzt ist.