Warum geht man jemanden auf den Keks?

graustufe meint:
"Auf den Keks gehen" ist eine noch relativ neumodische Redewendung. "Keks" war mal ein Synonym für ein Blättchen LSD, also eine Droge, die Haluzinationen auslöst. Das Zeug wirkte also direkt auf den Geist. Somit ist die Redewendung nichts weiter als ein Link zu dem Spruch "Du gehst mit auf den Geist / auf die Nerven".
Antonia lavizza meint:
Also, Kekse sind leicht zu zerbröseln, ja?!!? Gut. und wenn man jemandem auf den Keks geht, heißt das so gut wie: "du zerbrichst mir noch den Kopf!" und da Kekse jeder kennt, erwähnt man eben dies in versteckter Hinsicht in jenem Satz, s.o! also, du gehst mir auf den Keks! (=du zerbrichst mir noch den kopf)
Bisher hat sich noch kein Experte für diese Frage gefunden.
Wenn Du Dein Expertentum irgendwie nachweisen und dann noch eine plausible Antwort bieten kannst, melde Dich doch einfach bei uns.

Alle Kontaktdaten gibt's hier >>