Wieso heißt es, jemand hat es "faustdick hinter den Ohren"???

Antonia lavizza meint:
Das sagt man, weil man nicht hinter die Ohren gucken kann. und da das ohr ja am Kopf liegt, worin sich ja das schlechte Gewissen bzw. die Gedanken befinden, kann man das "faustdick hinter den Ohren" nennen. Schließlich weiß niemand, was man so gemeines oder fieses denkt.. das sieht man nicht, und man sieht auch den Schmutz hinter Ohren nicht. So hat sich das Sprichwort abgeleitet!
Bisher hat sich noch kein Experte für diese Frage gefunden.
Wenn Du Dein Expertentum irgendwie nachweisen und dann noch eine plausible Antwort bieten kannst, melde Dich doch einfach bei uns.

Alle Kontaktdaten gibt's hier >>