Was macht ein Lokomotivführer, wenn er auf Toilette muss?

Er kann ja wegen des Totmannknopfes nicht auf die Zugtoilette. Hat er im Führerstand eine eigene Toilette oder wie ist das Problem gelöst?

drey meint:
Der Lokomotivführer kann nicht auf die Toilette gehen. Eine Zugfahrt findet ja in der Regel nie so statt, dass Stundenlang kein Bahnhof angesteuert wird. Der Lokführer hat also gelegentlich mal Zeit auf die Toilette zu gehen. Zudem gehört natürlich ein wenig Disziplin dazu nicht Literweise Kaffe zu trinken während einer längeren Fahrt. Bei längeren Fahrten ist ein Lokführer denke ich nie allein in der Zugmaschine. Er kann außerdem seinen Platz nicht verlassen, da es in Zügen einen Knopf/Schlater gibt, den der Lokführer in regelmäßigen Abständen betätigen muss, ansonsten wird die Bremsanlage ausgelöst um zu verhindern, dass er einschläft. Die meisten Lokführer sind allerdings Männer und naja, jeder Mann weiß, dass es immer eine Möglichkeit gibt sich zu erleichtern, auch wenn kein WC in der Nähe is (Flasche, Becher und dann ab durchs Fenster) :-)
J.D. meint:
Ich denke mal, dass ein erwachsener Mensch, seine Blase ein wenig unter Kontrolle hat. Daher wird ja wohl 1-2 Min. Aufenthalt in einem Bahnhof ausreichen um diese zu leeren. Abgesehen davon, bräuchte es nach einer gewissen Zeit nur eine Ablösung zu geben. (oder sowas wie ein Co-LokFührer, wobei ich von sowas in Berichten nichts gehört habe, wenn es um Züge ging, was ja nicht widerlegt, dass es sowas doch gibt.) Busfahrer gehen ja auch VOR und NACH der Fahrt auf Klo.
Dieter K meint:
Geht nicht, da die DB zwar Millionen für Reklame haben aber kein Geld für eine Campingtoilette. Eine Lokomotiv-Führerin ist bei einem Halt ins Gebüsch und wurde angezeigt! Stand in der Süddeutschen Zeitung.

Ein Lokomotivführer, der auf die Toilette muss, der geht, wie alle anderen Menschen auch, auf die Toilette. Toiletten gibt es, wie Sie wissen, in den Zügen und in den Bahnhöfen.

Er entleert seine Blase ebenso wenig beim Zugführen wie ein Auto- oder Busfahrer während das Fahrens.