Wasserstoff ist entzündlich. Sauerstoff ist brandfördernd.

BrokenSoul1979, Montag, 20. Juni 2011, 10:07 (vor 2253 Tagen)

Wenn Wasserstoff hochentzündlich ist, und Sauerstoff jeden bestehenden Brand noch anstachelt - warum ist man dann in der Lage, mit Wasser, was ja aus den beiden genannten Stoffen besteht, sehr vielen Bränden ( nicht allen - aber das ist nicht das Thema ) den garaus zu machen ?

Wasserstoff ist entzündlich. Sauerstoff ist brandfördernd.

Pfirsich, Dienstag, 21. Juni 2011, 10:25 (vor 2252 Tagen) @ BrokenSoul1979

Meiner Meinung nach liegt das daran, das die beiden Stoffe an sich gasförmig sind, aber als Kombination flüssig und Flüssigkeiten sich zum Löschen in der Regel gut eigen (abgesehen von denen, die zum Brennen hergestellt werden wie beispielsweise Brennspiritus), da sie den brennenden Stoff soweit Abkühlen das er sich nicht mehr entzündet. Wenn man genug Wasser verwendet kann man auch einen Erstickungseffekt erzielen.
Problematisch wird es wenn in geschlossenen Räumen die Temperatur so hoch wird, dass das Wasser verdampft. Dann bildet sich nämlich Knallgas das leicht entzündlich ist und zur Explosion führen kann (siehe Tschernobyl und Fokushiba)

33197 Einträge in 4278 Threads, 703 registrierte Benutzer, 15 Benutzer online (0 registrierte, 15 Gäste)